Aktuelle Highlights,  Zucht

Fohlenreise 2020 – Zwischenstand Samstag

Die Fohlenreise 2020 ist inzwischen passe, und wir freuen uns über den regen Andrang und die zahlreichen Teilnehmer die bei dieser 7. Fohlenreise mit dabei waren.

Die ersten vier Stationen in Oberösterreich wurden in Zusammenarbeit mit dem Zuchtverband Stadl-Paura abgehalten. Diese Premiere freut uns als Veranstalter besonders und ich denke, es war eine gelungene. Ich danke den veranstaltenden Höfen aus St. Radegund, Andorf, Haag am Hausruck und Straßwalchen für die Durchführung und die Gastfreundschaft.

Unsere Richterin Barbara Frische hat sich viel Zeit genommen alles zu kommentieren, die Noten der Qualität entsprechend zu erklären und hat damit die Fohlenreise für die Züchter und Zuschauer zu einem spannenden, lehrreichen Event gemacht. 

Die weitere Reise führte uns nach Tirol zum Oberbichlhof, nach Mariapfarr zum Hacklhof und zuletzt in Kärnten bei Birgit Tillian-Köck.
Die weitere Reise am Samstag führte uns nach Liezen, Ragelsdorf und abends nach Weistrach. Den Abschluss bildete der Hof von Thorsten Karg in Ansfelden.

Hervorheben möchten wir einige Fohlen der bisherigen Stationen (Stand Samstag morgen)

  • Vignir von St.Radegund (V: Kolgrimur frá Hemlu II; M:Völuspa frá Skúfslaek; 8,3/8,3/8,2=8,25)
  • Lagsi vom Hacklhof (V: Rökkvi vom Hackhof; M: Leira vom Hacklhof; 8,2/8,3/8,2=8,22)
  • Vidar von Lichtegg (V: Odinn vom Habichtswalad; M: Askja frá Halakoti; 8,0/8,3/8,3=8,21)
  • Fanney von Lichtegg (V: Thor frá Stora-Hofi; M: Fjola frá Stora-Hofi; 8,0/8,2/8,2=8,14)
  • Àsa-Thor vom Burghauserhof (V: Mugison frá Haeli; M: Spes vom Störtal; 8,3/8,2/8,0=8,13)
  • Svala vom Hacklhof (V: Draumur vom Lipperthof; M: Snaedis vom Hacklhof; 8,1/8,0/8,2=8,13)

Die vollständigen Ergebnisse werden in den nächsten Tagen veröffentlicht – seid gespannt!

gez. Barbara Kirchmayr-Urban und das Fohlenreiseteam 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.